„Hier ruhen 22 Genossen, zu Tode gequält…“

Gedenkschrift für die Opfer der Zwangsarbeit in Witten, 1941–1945

Paperback, 87 pages

German language

Published Jan. 7, 1992 by Verlag Dr. Dieter Winkler.

ISBN:
9783924517649
OCLC Number:
28183951

View on OpenLibrary

View on Inventaire

No rating (0 reviews)

Das Schicksal der von den deutschen Behörden während des zweiten Weltkrieges rekrutierten Zwangsarbeiter ist von der Bevölkerung und der historischen Forschung bisher weitgehend unbeachtet geblieben. Erst in den letzten Jahren wurden erste Ansätze erkennbar, diesen – für die nationalsozialistische Kriegführung mitentscheidenden – Aspekt der deutschen Geschichte auf lokaler wie überregionaler Ebene aufzuhellen.

Der jetzt von Klaus Völkel mit Unterstützung der Stadt Witten veröffentlichte Band über die Zwangsarbeiter in Witten darf daher zu Recht beanspruchen, als beispielgebende Studie für die stadtgeschichtliche und die NS-Forschung zu gelten. In der methodischen Aufarbeitung der Dokumente wie in der engagierten und systematischen Darstellung der Forschungsergebnisse schließt er sich an das Gedenkbuch für die Wittener Juden (“… vergessen kann man das nicht”, Wittener Jüdinnen und Juden unter dem Nationalsozialismus. Verlag Dr. Winkler, Bochum 1991) an.

Die Erforschung der lokalen Geschichte der Zwangsarbeit stößt in mehrfacher Hinsicht auf Hindernisse. Die staatlichen Dokumente über Herkunft und Lebensweg der …

1 edition

Subjects

  • World War, 1939-1945 -- Conscript labor -- Germany -- Witten.
  • Forced labor -- Germany -- Witten -- History -- 20th century.
  • War victims -- Germany -- Witten.
  • Cemeteries -- Germany -- Witten.
  • War memorials -- Germany -- Witten.