User Profile

Beta Block : Bookwyrm

giornodelsole@bookwyrm.social

Joined 1 year, 4 months ago

Reading in English and German. Science, Nature, Crime, Drama, Science-Fiction. BIPOC writers. Female authors.

This link opens in a pop-up window

Beta Block : Bookwyrm's books

Stopped Reading

2024 Reading Goal

58% complete! Beta Block : Bookwyrm has read 7 of 12 books.

Dawn French: Oh Dear Silvia (2012, Penguin Books Ltd) 3 stars

No. 1 Bestseller?

3 stars

Während Silvia nach einem Unfall im Koma liegt, kommen diverse Angehörige ans Krankenbett und reden mit ihr oder führen Selbstgespräche. Da kommt die komatöse Patientin gar nicht gut bei weg, sie scheint ein unangenehmer Mensch zu sein und so manche*r hegt einen Groll gegen sie. Nach und nach treten jedoch ungeahnte Abgründe zutage, Puzzleteile setzen sich zusammen und wir erfahren, was der Grund für Silvias Verhalten war. Das wirkt allerdings alles ziemlich konstruiert.

Da die Autorin eine britische Komödiantin ist, hatte ich eigentlich etwas zu lachen erwartet. Es handelt sich aber eher um ein Drama, nur bei einer Szene musste ich wirklich herzhaft lachen, ansonsten fand ich die Lektüre ziemlich zäh.

Marian Izaguirre: Der Opal und die Schlange (German language, 1998, Goldmann) 2 stars

Abenteuer in Ägypten

2 stars

Ich habe ziemlich lange gebraucht, um in dieses Buch hineinzufinden und kann noch nicht einmal sagen, wieso. Vielleicht lag es daran, dass die Figuren alle ziemlich blass bleiben? Oder daran, dass ich die ganze Zeit darauf wartete, dass die Handlung sich nach Cordoba verlegt (was sie aber nicht tut). Oder an den (zwar nicht besonders ausführlichen, aber dennoch unnötigen) Sexszenen? Erzählt im Nachhinein aus der Ich-Perspektive eines Archäologen / Paläografen wird die Geschichte aufgerollt, wie bei Ausgrabungen in Ägypten ein geheimnisvolles Buch gefunden wird und die Verwicklungen, die dadurch hervorgerufen werden. Vom Buch soll eine gewisse Kraft ausgehen, es wird mit dem Stein der Weisen in Verbindung gebracht - kein Wunder, das viele da hinter her sind.

Ich finde, solche Themen wurden von anderen schon spannender zu Papier gebracht. Schade.

Jutta Ditfurth: Ulrike Meinhof (German language, 2007, Ullstein) 5 stars

Akribische Recherche

5 stars

Jutta Ditfurth hat für dieses Buch 6 Jahre lang akribisch recherchiert und das merkt man auch. Man wird von Daten, Zahlen und Fakten fast erschlagen. Mir war das teilweise etwas zu viel (z.B. muss ich nicht geanu wissen, in welcher Straße der Kindergarten der Töchtern war, usw.). Teilweise wurden so viele Namen genannt, dass ich nicht mehr verstanden habe, wer wann was gemacht oder gesagt hat.

Nichtdestotrotz gebührt Jutta Ditfurth großes Lob für diese Arbeit. Sie hat auf jeden Fall viele neue Erkenntnisse zutage gebracht und Dinge aufgedeckt, über die so manche Beteiligte lieber schweigen wollten.

Was mich sehr nachdenklich gemacht hat, ist wie politisch aktive Menschen in den 50er und 60er Jahren in der BRD verfolgt und kriminalisiert wurden. Scheinbar gehörte es zum guten Ton, dass alle kritischen Journalist*innen damals irgendwann auch mal im Knast gesessen haben.

Dass viele der damaligen Richter, Politiker und Sicherheitskräfte ehemalige Nazis bzw. NSDAP-Mitglieder …

María Montes Vicente, Mario Martín Gijón, Elena Martínez Muñoz: El crimen nunca duerme (Paperback, Espanol language, Circon Verlag GmbH) 4 stars

Neun Krimis zum Spanischlernen

Für Spanischlernende

4 stars

Ein Buch mit 9 kurzen Krimigeschichten auf Spanisch für Lernende der Levels A1 bis B1. Es geht mit A1 los und die nachfolgenden Geschichten werden immer etwas schwieriger. Vokabeln und Erklärungen stehen jeweils am Rand und zwischendurch gibt es kurze Tests. Durch die Geschichten erfährt man einiges über kulturelle bzw. regionale Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten. Zudem gibt es per QR-Code Zugang zu einer App ("Phase6"), mit der man die Vokabeln des Buches trainieren kann. Mit hat das Lesen und Lernen damit Spaß gemacht, wenngleich ich einige unbekannte Vokabeln im Glossar vermisst habe und dann selber im Wörterbuch nachschlagen musste. Ich werde mal sehen, ob ich weitere Bücher dieser Reihe bekommen kann.

Ingrid Strobl: Vermessene Zeit (Deutsch language, Edition Nautilus) 5 stars

Im Dezember 1987 wird Ingrid Strobl, Journalistin und Autorin, in ihrer Kölner Wohnung festgenommen, nach …

Der Wecker, der Knast und ich

5 stars

Ingrid Strobl (gest. 24.01.2024) hat mehrere Jahre im Knast gesessen, weil sie einen Wecker gekauft hatte, der für einen Bombenanschlag benutzt wurde. Sie war nie Mitglied einer terroristischen Vereinigung, wurde aber trotzdem nach §129a ("Lex RAF") angeklagt.

In der Haft arbeitete sie an ihrem Buch über Frauen im bewaffneten Widerstand gegen Nazideutschland*.

Ich finde es super interessant, wie sie hier 30 Jahre später ihre Zeit im Knast und ihr damaliges Mindset reflektiert und auch über Widersprüche und Abgründe in linken politischen Bewegungen nicht schweigt.

Ein sehr persönliches Buch, das sich wirklich gut lesen lässt.

*Das Buch heißt "Sag nie, du gehst den letzten Weg" und ich habe es auch schon lange hier liegen, bin aber noch nicht dazu gekommen, es zu lesen.

Cixin Liu: Der dunkle Wald (Paperback, German language, 2018, Heyne Verlag) 4 stars

Inhalt vs. Form

4 stars

Der zweite Teil der Trisolaris-Reihe war für mich nicht so gut zu lesen wie der erste (Die drei Sonnen). Obwohl die Handlung interessant und spannend ist, fand ich die Art, wie es geschrieben war, eher langweilig. Das mag vielleicht an der Übersetzung liegen, keine Ahnung. Generell finde ich Hard SciFi wie den von Liu Cixin sehr gut, weil ich da immer wieder wieder neue Sachen lerne.

Übrigens hat es die "Dunkle-Wald-These" sogar als wissenschaftliche Theorie zum Fermi-Paradoxon ins Wikipedia geschafft.

Amy Tan: Saving Fish from Drowning (Paperback, 2006, Ballantine Books) 4 stars

Saving Fish From Drowning is a 2005 novel written by Amy Tan. It is Tan's …

Abenteuer in Myanmar

4 stars

Ein Amerikanische Reisegruppe verschwindet spurlos in Myanmar. Aufgrund der politischen Situation dort könnte alles mögliche passiert sein (wir Lesenden wissen Bescheid, was passiert ist, aber ich werde hier nicht spoilern...). Das Buch wird aus der Ich-Perspektive eines Geistes erzählt, und alleine die Story, wie die Autorin an diese Aufzeichnungen gekommen sein will, ist eine tolle Geschichte für sich.

Auf jeden Fall ist die Erzählweise größtenteils leicht und humorvoll, allerdings gibt es auch Schilderungen von Folterungen an Zivilisten durch die Myanmarische Armee.

Sharon Dodua Otoo: Adas Raum (Hardcover, 2021, FISCHER, S.) 4 stars

Der lang erwartete erste Roman der Bachmann-Preisträgerin Sharon Dodua Otoo: »Adas Raum« verwebt die Lebensgeschichten …

Keine leichte Kost

4 stars

Ein Buch, das zwischen verschiedenen Welten hin- und herspringt: der Welt der Toten und der Welt der Lebenden. Protagonistin ist Ada, eine Frau, die aufgrund von endlosen "Schleifen" viele Frauen ist. Mal ist sie im 15. Jahrhundert ein junges Mädchen in der Gegend des heutigen Ghana, dann ist sie im 19. Jahrhundert Ada Lovelace. Im 20. Jahrhundert ist sie Zwangsprostituierte in einem KZ und in der heutigen Zeit ist sie eine schwangere Afrikanerin in Berlin. Sie wird immer wieder neu geboren und stirbt. Alles ist miteinander verbunden. Zwischendurch reden auch unbeseelte Gegenstände mir uns, zum Beispiel ein Besen oder ein Türklopfer, denn auch diese ziehen gemeinsam mit Ada ihre Schleifen und werden immer wieder zu etwas Neuem.

Das Buch ist ungewöhnlich und geheimnisvoll und man kann es nicht so einfach "locker flockig" durchlesen. Oft habe ich innegehalten und mich gefragt, was da eigentlich gerade passiert ist. Dann bin ich zurück …

Sebastian Ingenhoff: Ghosting (Deutsch language, Ventil Verlag) 2 stars

Ein Jugendbuch (?)

2 stars

Eine moderne Geistergeschichte, die in der heutigen Zeit spielt. Der Schreibstil ist allerdings so, dass ich mich gefragt habe, ob das eigentlich ein Jugendbuch sein soll. Die Sprache ist sehr einfach - ich weiß nur nicht, ob das so ist, um sich den potenziellen Lesenden (Jugendliche)? anzupassen, oder ob es so sein soll, dass die handelnden Personen in dem Buch so sprechen (wobei die Protagonistin schon Ende 20 ist, also auch nicht mehr jugendlich). Als erwachsener Leserin war ich etwas unterfordert damit.

Außerdem bleiben die Personen in der Handlung ziemlich flach. Man erfährt zwar etwas über deren Hintergründe, aber ihre Gedankenwelt bleibt uns verschlossen. Alles ein bisschen oberflächlich, für meinen Geschmack.

Was mich auch genervt hat, war, dass der auktoriale Erzähler sich manchmal direkt an die Leserin wendet, ohne, dass das für die Geschichte oder Dramaturgie notwendig ist.

Alles in allem schade, dass aus dem eingentlich interessanten Thema …

Mithu M. Sanyal: Identitti (German language, Carl Hanser Verlag) 4 stars

Was für ein Skandal: Prof. Dr. Saraswati ist WEISS! Schlimmer geht es nicht. Denn die …

Rachel Dolezal, aber Indisch

5 stars

Verwirrend Lehrreich Differenziert

Die indisch-deutsche Studentin Nivedita (Identitti ist ihr Internetname) muss schmerzhaft erkennen, dass die von ihr vergötterte (Wortspiel, sorry) Professorin Saraswati nicht das ist, was sie zu sein schien. Offenbar hat sie alle angelogen, indem sie sich als Inderin ausgegeben hat, obwohl sie das gar nicht ist. Saraswati ist übrigens der Name eine hinduistischen Göttin. Nun findet sie sich inmitten eines Shitstorms wieder.

Das ist vordergründig die Handlung.

Die Themen des Buches sind aber auch Rassismus(erfahrungen), Identität(suche), Sex, Beziehung, Kolonialismus und wie es sich anfühlt, sich als nicht-weißer Mensch in einer weiß dominierten Welt / Kultur /Subkultur zu bewegen.

Meiner Meinung nach kann dieses Buch sogar ein komplettes Studium von Postcolonial Studies ersetzen, wenn man die zitierte Literatur mit einbezieht (von Frantz Fanon über W.E.B. Du Bois bis hin zu Maya Angelou und Zadie Smith).

Das alles schafft die Autorin, unterhaltsam und ohne schwarz-weiß-Malerei (sorry, noch ein Wortspiel). …

reviewed The Colour of Magic by Terry Pratchett (Discworld, #1)

Terry Pratchett: The Colour of Magic (Hardcover, 1989, Colin Smythe) 4 stars

Terry Pratchett's profoundly irreverent novels are consistent number one bestsellers in England, where they have …

Terry Pratchett

4 stars

Nun habe ich also mein erstes Scheibenwelt-Buch gelesen. Ich las es auf englisch, und das hat sich als Problem herausgestellt. Obwohl mein Englisch eigentlich nicht schlecht ist, hatte ich hier doch einige Probleme mit dem Verständnis. Viel zu viele Wörter kannte ich nämlich überhaupt nicht. Das hat den Lesespaß ein bisschen getrübt. Wobei ich nicht weiß, ob das überhaupt alles reguläre englische Wörter waren, oder ob T.P. sich die nur ausgedacht hat. Ich werde auf jeden Fall dranbleiben, weil ich skurrile Welten mag. Vielleicht lese ich den nächsten Band der Reihe aber mal auf deutsch.

T. Coraghessan Boyle: Willkommen in Wellville. (Paperback, German language, 1994, Dtv) 4 stars

Alles über Dr. Kellog

4 stars

Es macht immer wieder Spaß, T.C. Boyle zu lesen. Sein Schreibstil ist irgendwie so, dass jedes Thema interessant ist. Hier geht es um den Gesundheitsspinner John Harvey Kellogg und einige seiner Patienten im Sanatorium sowie um Geschäftsleute, die auf den Zug mit der Frühstückskost aufspringen wollen. Es vermischen sich natürlich Tatsachenbeschreibungen und Fiktion, um der Dramaturgie willen. Sehr unterhaltsam.