User Profile

schokopflaster 📖

schokopflaster@bookwyrm.social

Joined 1 year, 4 months ago

Hauptaccount: @schokopflaster@cybre.space

Nachdem die Uni mir meine Liebe für Bücher gehörig ausgetrieben hat, bin ich jetzt wieder auf dem Weg, mich ihnen anzunähern. Ein Ziel, das ich fast erreicht habe, ist mehr Romane und Co. zu lesen und nicht mehr nur Sachbücher. Gerade lese ich gerne queere Sci-Fi und Schundromane sowie den jährlichen Moers (was dann auch der einzige weiße Typ wäre, den ich freiwillig lese).

Was mir bei meinen Büchern wichtig ist: Nicht ständig leidende Queers oder sonstige Marginalisierte zu lesen. Wenn ich 'ne Story über trans* Leute lese, habe ich keinen Bock ihren Struggle dadurch näher gebracht zu bekommen, dass ich erstmal zwei Kapitel Abuse-Porn ertragen muss. Ich mag respektive suche nach Büchern, die von Queers für Queers sind und sich nicht zwanghaft bei hetero/cis Lesenden anbiedern müssen. Freue mich da auch immer über Vorschläge :>

Zwei Genres die mir leider so gar nicht zusagen sind Young Adult und das übliche LOTR-Style Fantasy Genre.

This link opens in a pop-up window

User Activity

It's Been a Pleasure, Noni Blake (Paperback, 2021, MIRA) 2 stars

Gute Prämisse aber zu normativ :/

2 stars

Content warning Spoiler und nicht konsensuelle sexuelle Handlungen, Drogen, Sex

Black Sun (2020, Gallery / Saga Press) 4 stars

The first book in the Between Earth and Sky trilogy, inspired by the civilizations of …

Richtig gute, epische Story

4 stars

… Punktabzug für das Cliffhanger-Ende. Dachte die Geschichte sei abgeschlossen, aber das „Ende“ ist kein so semi offenes, sondern richtig offen. Nunja, muss ich wohl auch das Sequel, „Fever Star“ hören. Was mich auch störte an dem nicht abgeschlossen Ende: Es fühlte sich an, als hätte die Autorin sich nicht getraut, bei manchen Charakteren eine Entscheidung zu treffen. Aber wir werden sehen, ich hoffe, dass ich falsch liege. :)

Was die Story angeht: Schönes Fantasy Setting wenn mich auch der arg symmetrische Aufbau (es gibt etwa genau 4 Clans und passend Stadtviertel und so) etwas irkt und zu sehr an Sentai Serien erinnert. Schön, dass queere Charaktere vorkommen und Neopronomen nicht hinterfragt werden. Nicht so toll fand ich, dass die meisten Protagonist_innen Auserwähle oder Royals sind, was mich immer sehr anöded. Ich erlebe lieber Geschichten von 0815 working class Charakteren und ohne Magie (jdf dann wenn nur Auserwählte diese nutzen …

Gideon the Ninth (EBook, 2019, Doherty Associates, LLC, Tom) 4 stars

"The Emperor needs necromancers.

The Ninth Necromancer needs a swordswoman.

Gideon has a sword, some …

Spannende Ansätze

3 stars

Schönes Setting, doch zu wenig ausgebaut bisher die Welt. Manche Charas hätten spannend sein können, blieben aber zu oberflächlich, insbesondere halt 90% der Leute aus den anderen Häusern. Der Mittelteil war verworren, der Showdown dafür all over the place?! Werde mir die zwei Folge-Bücher mal anschauen. Mit gefiel auf jeden Fall der space goth Aspekt davon sehr.

Dumplin' (2015, HarperCollins Publishers) 5 stars

Sixteen-year-old Willowdean wants to prove to everyone in her small Texas town that she is …

Felt more real than the usual settings

4 stars

I enjoyed this one. There were some surprises along the way, characters with flaws who seem way more authentic than the usual teenagers/YA in high school settings. Also quite some relatable introspection going on. Unfortunately the story was kind of sloooooow at times but otherwise I can recommend. Looking forward to the third book in the series as that one seems to have a queer protagonist.

AmReading (Have to try whether this will federate or just end up in the timelines of people following my #bookwyrm account.)

I'm So (Not) over You (2022, Penguin Publishing Group) 1 star

Widersprüche galore und Prämisse wird nie aufgelöst

1 star

Wow, ich bin erst bei 75% und fürchte, dass meine Bewertung nicht mehr besser werden wird. Ich wünschte mir hier auf Bookwyrm echt eine 10er-Skala, denn 1 Stern von 5 ist echt harsch, wo man das heutzutage quasi als „so schlecht wie es nur geht“ interpretiert. Aber 2-3/10 wären angebracht.

Meine Probleme mit der Story: Das Hauptthema ist, dass ein Pärchen nach ihrem Breakup wieder zusammen kommt, aber… wir erfahren nie, warum sie sich überhaupt getrennt hatten. Das ist doch die wichtigste Frage überhaupt?! Also warum und ob sie das geregelt bekommen?

Ansonsten bin ich enttäuscht: Sehr sehr ausgelutschte Tropes. Hauptcharaktere die super flach wirken, irgendwie schnippisch/cool und trotzdem verletzlich sein sollen aber auf sassy Sprüchen hängen bleiben, die mir vorkommen, als hätte eine 50jähruge Hetera hier nach ein paar Staffeln Drag Race und schwulen Soaps zwei 23jährige Schwule geschrieben. Überhaupt sollen die zwei so jung sein aber haben ständig …

Tagebuch eines Killerbots (Paperback, German language, 2019, Heyne) 5 stars

Sammelband der übersetzten ersten vier Bücher der „The Murderbot Diaries“: All Systems Red, Artificial Condition, …

Sogar auf Deutsch umwerfend!

5 stars

1 Killerbot, das sich selbst hackt um keinen Befehlen mehr gehorchen zu müssen, seine_ihre Vergangenheit erforschen zu können…. aber eigentlich vor allem um den ganzen Tag ungestört Soaps gucken zu dürfen. Super relatable, sympathisch, gutes Pacing und reichlich queer.

Dieser Band umfasst 4 der 6 bisher erschienenen Bücher, mehr sind geplant. An sich hätte die Geschichte aber auch nach dem 4. Band beendet sein können, das Ende ist schön rund. Man muss also nicht ewig atemlos auf mehr Bände hoffen wie bei anderen Endloswerken.